Mallorca Urlaubsregionen

Wo auf Mallorca macht man am besten Urlaub? Mallorca ist eine sehr vielseitige Insel mit unterschiedlichen Regionen, Landschaften und Dichte an touristischer Infrastruktur. Je nach Erwartung an den perfekten Urlaub auf Mallorca kommen verschiedene Urlaubsregionen in Frage.

Die großen Touristenzentren haben sich auf Mallorca überall an den großen Sandstränden entwickelt und ausgebreitet, das sind teils reine touristische Urbanisationen mit großen Hotels und entsprechend auf die ausländischen Gäste ausgerichtete Infrastruktur. In abgelegeneren Küstenabschnitten, im gebirgigen Teil der Insel sowie und im Landesinneren hat sich der Individualtourismus etabliert mit Ferienfincas und kleineren Hotels in ursprünglichn Dörfern.

Manche Touristenhochburgen auf Mallorca gleichen im Winter Geisterstädten, ab Anfang November werden hier die Läden - mit Ausnahmen - bis zum Frühjahr dicht gemacht. Wer außerhalb dieser Zeit auf Mallorca einen Urlaub plant, ist besser beraten einen Ort auszuwählen, der ganzjährig belebt ist.

Norden

Im Norden Mallorcas liegen zwei große Buchten, jene von Pollenca und Alcudia. Beide verfügen über lange Sandstrände und eine lange Tradition als Tourismusorte mit entsprechender Infrastruktur. Das Hinterland ist flach bis hügelig, hier liegen einige schöne, ursprüngliche mallorquinische Dörfer. Der Norden Mallorcas is bei Wassersportlern sehr beliebt, Surfer, Segler und Kitesurfer schätzen den Wind, der manchmal auch stärker blasen kann.



Nordosten

Die hügelige Landschaft des Nordosten Mallorcas beherbergt die touristische Zentren Cala Rajada und Cala Millor. Dazwischen liegen auch weniger frequentierte, wunderschöne Buchten wie die Cala Mesquida, Cala Agulla oder Cala Torta. Arta, Capdepera und auch Son Servera im Hinterland sind sehr schöne Dörfer im Hinterland, wo man das ursprüngliche Mallorca entdecken kann.

Urlaubsregionen Mallorca
Südosten

An der Küste im Südosten Mallorcas findet man keine großen Sandstrände, dafür viele kleine Buchten, die berühmten Calas. Von der Cala Figuera bei Santanyi über die Cala d´Or bis hin zur Cala Murada und vielen kleinen dazwischen. Im Südosten liegen auch die beiden bekannten Hafenorte Porto Colom und Porto Cristo. Das landschaftlich abwechslungsreiche Hinterland etwa bei Felanitx eignet sich gut zum Radfahren und Wandern. Viele kleine Calas, die Hafenorte Porto Christo und Porto Colom.



Süden

Hier liegt Mallorcas größter Naturstrand Es Trenc und die Touristensiedlung Colonia de Sant Jordi, im Hinterland Llucmajor und Campos.



Palma

Die Hauptstadt Mallorca´s ist Start- und Endpunkt aller Mallorca Reisen, egal ob man mit dem Schiff oder Flugzeug anreist. Palma ist die Shopping Hauptstadt der Insel und verfügt über die meisten und bedeutendsten Sehenswürdigkeiten. Die Stadt mit ihrer historischen Altstadt, der Kathedrale und den vielen architektonisch interessanten Gebäuden sollte man auf jeden Fall gesehen haben. Vor allem wenn man an der Playa Palma in Arenal urlaubt.



Südwesten

Der Küstenabschnitt im Südwesten von Palma bis hin zur Westspitze Mallorca´s bei Sant Elm ist sehr dicht besiedelt und bebaut. Hier liegen die großen Touristenzentren wie Palmanova-Magaluf, Santa Ponca und Peguera. Ebenso die Luxus Yachthäfen Puerto Portals, Port Adriano und Port Andratx. Nach Pagera wird die Landschaft wieder natürlicher, im westlichsten Abschnitt findet man mit Andratx, oder S´Arraco auch authentische Dörfer. Sant Elm ist nicht nur ein Geheimtipp unter den Badeorten, sondern auch Ausgangspunkt für Ausflüge zur Insel Dragonera. Aus dem Südwesten Mallorca´s ist man über die Autobahn schnell in Palma und hat einen guten Zugang zur Sierra Tramuntana.



Nordwesten

Das Tramuntanagebirge mit seinen steilen Hängen und Klippen prägt die Landschaft im Nordwesten Mallorca´s. Zum Baden kommt man nicht hierher, es lohnt der Besuch malerischer Bergdörfer wie Deia oder Estellencs und natürlich Valldemossa, wo schon Chopin urlaubte. Von der Küstenstraße MA10 genießt man fantastische Ausblicke auf das Meer und die Steilküste. In Orangental von Soller kann man mit der Oldtimer Bahn zum Hafen nach Porto Soller fahren, hier gibt es auch den einzigen Sandstrand.



Mallorca Mitte

Inca und Manacor, die einzigen beiden größeren Städte nach Palma, viel Landwirtschaft und kleine Dörfer.